Home – De

Authentisches Tessin erleben, fernab von Masse und Kitsch.
In einem der gemäss Heimatschutz schönsten Hotels der Schweiz.
Eine Oase der Stille und des Genusses

.

Essen und Trinken

Wir verstehen uns als Restaurant für Geniesser. Frische, regionale Küche und Produkte sind unser Credo. Zudem nehmen wir mit einigen Gerichten und mit klassischem Service auch Rücksicht auf Geschichte und Tradition des Hauses. Dem Wein kommt im Posta eine besondere Bedeutung zu.

Eigentum und die Umwelt

Das Albergo della Posta ist bereits seit 1888 als Albergo dokumentiert. Es war somit das erste Hotel im damals noch wirklich wilden Malcantone. Nach verschiedenen Teil-Um- und -Ausbauten präsentiert es sich heute als romantisches Tessiner Haus, das viele Geschichten zu erzählen hat und Einblick in über 100 Jahre Tourismus gibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


In der Taverna findet sich traditionelles Tessiner Ambiente rund um eine gemütliche Bar. Hier können sie gemütlich etwas trinken, zudem servieren wir Snacks vom Panino bis zum Piatto Ticinese, die nach der gleichen Philosophie sowie mit der gleichen Liebe und Sorgfalt zubereitet werden, wie die Menus in unserem Restaurant.

 

Von Frühjahr bis Herbst ist unsere Bar geöffnet. Hier trifft sich frühmorgens das Dorf zu Caffè und Brioche, zum Aperitiv werden klassische Drinks und Stuzzichini serviert und zum Ausklang des Abends gibt es traditionelle Cocktails.

 

Wir pflegen einen engen Kontakt zu den Malcantoneser Weinproduzenten. In unserer Enoteca können sie deren Weine degustieren und kaufen. Zudem bieten wir auch einige weitere Produkte aus dem Malcantone, etwa Kastanien-Honig, einige ausgewählte Würste und Käse, von uns selber eingelegte Gemüse sowie seltenes Olivenöl aus dem Tessin.

 

Im ehemaligen Postgebäude von Astano im Malcantone entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein Gasthaus. 1888 sind die ersten Gäste dokumentiert. Der in einem alten Gebäude am südlichen Dorfrand eingerichtete Hotelbetrieb erhielt im 20. Jahrhundert weitere Um- und Anbauten: 1964 wurde ein Speisesaal angefügt und die gesamte Gartenanlage mit Terrassen, Pergola und Schwimmbad neu gestaltet. 1984 erwarben die Eigentümer die unmittelbar angrenzende Nachbarliegenschaft, wo der Tessiner Architekt Dolf Schnebli eine Dependance realisierte.

Die in den 1960er-Jahren durchgeführten Erneuerungen prägen das Bild des Ensembles. Das teilweise restaurierte Mobiliar stammt weitgehend aus dem alten Bestand des Hauses. Eindrücklich ist eine Cheminée-Anlage aus der Zeit um 1900. Eine besondere Auszeichnung wird 2005 dem Albergo della Posta in Astano von ICOMOS Schweiz in Zusammenarbeit mit Gastrosuisse, Hotelleriesuisse und Schweiz Tourismus zuerkannt «für den Respekt vor der Geschichte des Hauses und die liebevolle Pflege einer Tessiner Hoteltradition».

Das Albergo della Posta ist Mitglied der Swiss Historic Hotels, einer exklusiven Vereinigung von 50 historischen Häusern in der ganzen Schweiz. An die Mitglieder warden hohe Ansprüche an die Ursprünglichkeit und Originalität ihrer Häuser gestellt. Swiss Historic Hotels ist anerkannt von Schweiz Tourismus und Hotelleriesuisse.